7 Schritte um Social Media als Kleinunternehmen zu meistern

Im folgenden Artikel wollen wir dir als GeschäftsführerIn eines kleinen Unternehmens zeigen, wie du die sozialen Netzwerke für deinen Unternehmenserfolg nutzen kannst. Das wichtigste aber vorab: Setze diese Maßnahmen auch wirklich für dich um. Die sozialen Netzwerke werden nicht mehr verschwinden. Es ist also höchste Zeit, um sich mit der Nutzung von diesen auseinanderzusetzen.


Tipp Nummer 1: Ändere deine Denkhaltung

Instagram, Facebook und Co. sind nicht nur für die Kids. Diese Kanäle schlagen traditionelle Marketingkanäle wie Bannerwerbung, Zeitungsannoncen und Flyermarketing um Längen. Richtig angewandt ist Social Media auch kein Zeitfresser, sondern bringt neue Kunden und Mitarbeiter. Außerdem erreichst du eine enorme Reichweite.


Tipp Nummer 2: Kenne deine Zielgruppe

Bevor du dich jetzt in das Abenteuer „professionelles Social Media Marketing“ stürzt mach dir eine Sache klar: Wen möchtest du ansprechen? Nein, du kannst sie nicht alle haben. Fokussiere dich auf deinen Traumkunden oder zumindest die Richtung deiner Traumkunden. Sonst wirst du über kurz oder lang nicht gesehen werden.


Tipp Nummer 3: Kenne dein Ziel

Wenn du weißt wen du ansprichst, solltest du auch noch wissen was du denn eigentlich erreichen möchtest. Möchtest du Inspiration bieten? Sollen Kunden in deinem Shop kaufen? Ein Erstgespräch vereinbaren? Sei dir darüber bewusst, denn ohne ein klares Ziel vor Augen wird dein Social Media Marketing Unterfangen scheitern!


Tipp Nummer 4: Verfolge eine klare Strategie

Mach dir im nächsten Schritt bewusst, welche Plattformen und welche Formate du bespielen möchtest. Es genügt lange nicht mehr, drei Posts pro Woche auf Facebook zu werfen. Andererseits macht es gerade als Kleinunternehmen wenig Sinn mehr als 3 Plattformen zu bespielen. Hier findest du nähere Infos zum Thema Crossposting.


Tipp Nummer 5: Sei kreativ

Auf keinen Fall solltest du irgendwelche Posts von Konkurrenten aus deiner Branche kopieren. Versuche deinen eigenen Weg zu gehen und herauszufinden was für deine Zielgruppe relevant ist. Dafür gibt es nur eine Sache die du tun musst: Testen, testen, testen. Verwende dabei hochwertige Bilder und Texte – diese müssen aber auf keinen Fall von einem professionellen Fotografen erstellt sein. Achte einfach darauf, dass dein Content auf einem angemessenen, hohen Niveau ist!


Tipp Nummer 6: Nutze bezahlte Werbung

Bezahlte Werbung kann dein Turbo in Sachen Neukundengewinnung und Sichtbarkeit sein. Vorausgesetzt du weißt was du tust. Versuche hier mit kleineren Budgets zu starten und taste dich an diese Materie heran. Es gibt keine andere Möglichkeit auf dieser Welt gezielter auf deine Zielgruppe zuzugehen wie mit bezahlter Werbung auf Social Media.


Tipp Nummer 7: Bleib am Ball

Das wichtigste zum Schluss: Dein Erfolg wird sich nicht über Nacht einstellen. Nimm dir für deinen Start in den sozialen Medien ruhig einen Zeitraum von 1-3 Monaten vor, ohne über deine erzielten Ergebnisse zu urteilen. Je nach Ausgangslage benötigt diese Art des Marketings natürlich ein bisschen Zeit. Nachhelfen kannst du mit bezahlter Werbung oder auch Influencer Marketing.


Fazit

Es ist schwer mit Social Media Marketing keine Ergebnisse zu erzielen. Tatsächlich ist es unmöglich keine Ergebnisse zu erzielen. Mit den oben angeführten Steps solltest du jedoch nach und nach auch die richtigen Ergebnisse erzielen! Und auch wenn du gerade erst startest: bleib am Ball, es wird sich lohnen!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen